Wann kommt der Frühling


Spring countdown banner

Willkommen in meinen Rosengarten

Liebst Du Rosen? Kannst du es kaum erwarten, bis die erste Rose erblüht und ihren süßen Duft verströmt.
Dann ergeht es Dir wie der Kaiserin Josephine, der Frau von Napoleon. Sie war begeistert von den vielfältigen Sorten und sie begann Rosen zu sammeln, aus aller Welt.
Als sie 1814 starb, wuchsen in ihrem Schloss Malmaison ca. 250 Sorten, die alle damals bekannt waren.
Ab 1900 gibt es etwa 25.000 weltweit.
Begebe Dich auf eine Entdeckungsreise hier bei mir und schwelge in Farben und Blütenformen. Nur den Duft mußt Du Dir leider dazudenken.
Wandere und schlendere durch meinen Rosengarten, und erlebe die Rosenpracht, vielleicht ergeht es Dir dann wie der Kaiserin Josephine und deine Sammelleidenschaft ist geweckt. ..! Herzlich Willkommen

Dienstag, 20. April 2010

Remontant-Rosen

Sie sind das Bindeglied zwischen den Alten* und Modernen Rosen*. Es waren fast alle wichtigen Rosenklasen an ihrer Entstehung beteiligt. Viele der Alten Rosen* bluehen nur einmal. Mit der neuen Rose wurde die schoene Bluetenpracht bis in den spaeten Herbst hinein verlaengert. Hauptsaechlich in der 2. Haelfte des 19. Jahrhunderts ent- standen Rosen die in der viktorianischen Zeit viel auf Rosenausstellungen gezeigt wurden. Die Perfektion der Blueten war das Zuchtziel. Diese ist von ueberragender Schoenheit gezeichnet. Sie zeichnet sich durch grossblumige, prall gefuellte Bluetenkoepfe meistens in leuchtenden Farben, sowie durch sehr starken Duft aus. Die Farbpalette reicht von weiss bis zum zarten rosa bis pink, von purpur bis zum dunkelsten rot..Besonders die roten Farbtoene waren sehr in Mode. Sorten mit tiefen und leuchtenden Farbtoenen haben etwas Probleme mit der Hitze, sie sollten keinesfalls an Suedwande gepflanzt werden. Ihre Winterhaerte ist gut, das haben sie von ihren Vorfahren den Damaszenerrosen zu verdanken, leider ist ihre Gesundheit nicht die Beste. Mit dem Aufkommen der 1. Teehybriden verloren die Remontantrosen, sowie die Historischen-Rosenklassen schnell an Bedeutung, wurden sie schnell vom Markt verdraengt. Heute erfreuen sich viele Sorten wieder wachsender Beliebtheit, denn sie entsprechen mit ihren dicken gut gefuellten Bluetenkoepfen und herrlichen Duft ganz dem Trend der Zeit.

Hier einige beliebte Sorten

  • 'American Beauty', Lédéchaux 1875, rot
  • 'Anna de Diessbach', 1859, rosa
  • 'Clio', 1894, rosa
  • 'Enfant de France', Lartay 1860, rosa-silbern
  • 'Ferdinant Pichard', Tanne 1921
  • 'Frau Karl Druschki', Lambert 1901, weiß
  • 'Larry Daniels'
  • 'Mrs John Laing', Bennett 1887, rosa
  • 'Prince Noir', 1854, dunkelrot
  • 'Ruhm von Steinfurth', 1920, rosarot
  • 'Sidonie', 1854, rosa
Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

1 Kommentar:

  1. Ein sehr interessanter Beitrag, liebe Waltraud, das habe ich nicht gewusst.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen

Wichtiger Hinweis zu allen Links auf dieser Homepage:



Mit Urteil vom 12.Mai 1998 - 312 O 85/98 - Haftung für Links hat das Landgericht (LG) in Hamburg entschieden,
dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch vermieden werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Diese Erklärung gilt für ALLE auf dieser Homepage angebrachten LINKS.

Haftung

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich für die Inhalte der in meinem Blog verlinkten externen Blogs oder Websites keine Gewähr übernehme und mich ausdrücklich von deren Inhalten distanziere. Für diese Fremd-Blogs- und -Websites sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Alle von mir gesetzten Links auf meinen Seiten
sind als Empfehlung zu werten, es sei denn,
ich habe den Link entsprechend anders kommentiert.
Ich verlinke Seiten, um Ihnen weiterführende Informationen
zu bestimmten Themen anzubieten
oder um Ihnen empfehlenswerte Artikel zugänglich zu machen.
Es kann passieren, dass die referenzierten Inhalte
sich ohne mein Wissen ändern.
Im Impressum des Berliner Beauftragten
für Datenschutz und Akteneinsicht steht,
dass ich für fremde Inhalte nur dann zu verantworten sei,
wenn ich von ihnen
(das heißt auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt)
positive Kenntnis habe und es mir technisch
möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern.
Es ist jedoch nicht zumutbar,
dass ich alle Links auf meinen Seiten
ständig danach kontrolliere,
ob sie sich noch in dem Zustand befinden,
in dem sie waren, als ich einen Link darauf gesetzt habe.
Wenn Sie also das Gefühl haben,
dass ein Link auf meinen Seiten
zivilrechtliche oder strafrechtliche
Verantwortlichkeit auslöst,
dann geben Sie mir bitte Bescheid
so dass ich diesen Link prüfen und ggf. entfernen kann.
Ich übernehme aber keine Garantie dafür.
Benutzung auf eigene Gefahr.
Ich möchte auch noch darauf hinweisen,
das das Copyright der Tutorials und Materialien,
die ich für meine Basteleien benutze,
bei dem jeweiligen Künstler liegen
und ich an ihnen keinerlei Rechte besitze.


Sollte ich aber in irgdeneiner weise auf meiner Hp gegen
ein Copyright verstossen, bitte eine entsprechende Mail
an mich und ich werde diese sofort endfernen.


Ich möchte daruf hinweisen,
das es sich dabei um von mir erstellte Bilder handelt.
Zudem möchte darauf hinweisen,
das es sich bei meiner Webseite ausschließlich
um eine reine private Informations - Homepage handelt.
Daher bin ich nicht verpflichtet,
hier meine Anschrift zu veröffentlichen.


Waltraud Fonger